01719009965

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

©2019 Friedenswanderung. Erstellt mit Wix.com

 
Suche
  • anjagrosse

Sternbilder sind auch Punkte, die verbunden werden.



Im Ferienprogramm der Kunsthalle geht es eigentlich um Theater, aber wir landen beim Frieden. Und das beste: es war gar nicht meine Idee, sondern die Kinder kamen damit an!








Wir fragten die Kinder (ausgehend von einem Gemälde aus dem 18. oder 19. Jahrhundert, auf dem man Leute von hinten sieht, die offensichtlich etwas interessantes betrachten, was man aber nicht sehen kann) was sie sich für die Zukunft wünschen.

Und das sind ihre Antworten:


mit dem Krieg aufhören


die Leute sollen andere akzeptieren, wie sie sind

wir sollen uns besser um die Umwelt kümmern


kein Rassismus


für das Ende der Armut brauchen wir Frieden, keinen Krieg mehr


jeder Mensch soll frei kleben können wie er /sie leben will


Es ergibt sich die Frage: "Wie können alle Menschen sie selbst sein, frei sein, ohne dass

es Unfrieden und damit Krieg gibt?" Eine Idee ist: wir haben Freiheiten, nicht Freiheit generell.


Pflanzen sollen beschützt werden


Klimawandel stoppen, Frieden schaffen, Umwelt schützen, Armut bekämpfen


das Klima muss sich bessern, damit die Tiere weiterhin Nahrung finden und nicht sterben weil sie nichts mehr zu essen haben und so viel Müll im Wasser und der Umwelt ist.


Kindern helfen, die keine Eltern haben


Weltfrieden


Weltklimaschutz! die Erde brennt schon, wir müssen was tun!


Wir spannen ein Netz! Wir sind alle miteinander verbunden. Sternbilder sind auch Punkte, die verbunden werden. Wir gehören alle zusammen!








6 Ansichten

Friedenswanderung

"Ich sah da oben über dem Mond die Erde aufgehen. Sie war sehr klein und sehr schön, eine Oase im Weltall. 

Mir wurde klar, dass wir alle, die ganze Menschheit, diesen Planeten Erde, diese Oase, bewahren müssen."

Neil Armstrong, Kosmonaut, 1969

Ich gehe von zuhause los nach Süden. In kleinen Abschnitten, je nach dem wie viel Zeit ich habe, zu Fuß, per Anhalter oder mit der Bahn.  Bis zum Kap der guten Hoffnung. 
Am 30.9.19 geht es los.

Auf dem Weg rede ich mit Menschen die ich treffe und stelle ihnen folgende Fragen:
- Wo beginnt Frieden für dich?

- Wie können wir die Erde als Lebensraum bewahren?

- Was könntest du selbst dafür tun?


Wer möchte, kann mich ein Stück begleiten.

 

Kontakt

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

01719009965

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now