Suche
  • anjagrosse

In Mönchengladbach fragen alle, wie denn die Wanderung war, und schon sind wir mittendrin.

Für Alex ist Frieden mit ein respektvollen Umgang miteinander. Respekt vor der Natur, anderen Menschen, Lebewesen.

Auf meinen Frage, was wir zum Erhalt des Planeten für uns machen können, sagt sie: "Können oder wollen? Ich glaube da ist ein riesiger Unterschied. Können vielleicht tatsächlich noch, wenn jetzt sofort alles greifen würde sowohl von politischer, staatlicher Seite als auch der Einzelnen, die Bereitschaft jedes Einzelnen, was zu tun. Aber ich glaube, dass alle die Augen davor verschließen und von daher nicht viel machen werden oder nicht bereit sind, tatsächlich auch anzufangen. Weil dann immer die Argumente kommen: Solange in China die Kohlekraftwerke gebaut werden, müssen wir hier ja nix tun.

Von daher bin ichtatsächlich skeptisch. Aber wie könnten es sicherlich noch stoppen.

Ich selbst esse kein Fleisch mehr schon ganz lange, ich fahre soviel irgend möglich mit dem Fahrrad, und lasse das Auto stehen. Oder fahre mit Bus und Bahn. Wir fliegen nicht mehr in Urlaub. Ich glaube dass wir schon relativ viel machen. Ich gehe regelmäßig zu den Demos um drauf aufmerksam zu machen, Sonntag kommt Karola Rakete ja hier nach Weinberg zu den Dörfern, die abgerissen werden sollen (Kohleabbaugebiet im Erkelenzer Land). Auch Frieda for Future und so, dabei ich regelmäßig dabei."


0 Ansichten

01719009965

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

©2019 Friedenswanderung. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now