Suche
  • anjagrosse

„Frieden ist der Ort ohne Gewalt und/oder

Aktualisiert: 21. Okt 2019


Machtstrukturen“, sagt Martin. Er ist auch zu Besuch hier und bleibt gerne noch ein bisschen, um sich mit mir zu unterhalten. Er setzt Frieden mit Pazifismus in Verbindung. Zum Klimawandel meint er: „Es gibt so viele Ideen und Innovationen, den Planeten als lebenswert zu erhalten. Es ist einfach zu sagen: wir müssen den Kapitalmus abschaffen! Das ist zwar eine schöne Idee, aber mir zu romantisch. Ich halte viel von demokratischen Ideen, mit diesen Strukturen kann man was gestalten und gemeinsam mit anderen Ideen umsetzen, gerade im Umweltbereich, aber im Prinzip überall. Das ist gleichzeitig auch das positive was ich an der Globalisierung sehe.

Es gibt auf jeden Fall Bewegung in den Gesellschaftssystemen, und ich sehe keinen Grund, aufzugeben.

Was ich selbst tun kann, würde ich in den Freizeitbereich und den Arbeitsbereich teilen. Ich bin Sozialarbeiter und dadurch in Kontakt mit vielen Leuten. da geht es auch um Nachhaltigkeit, in dem Fall in der Erziehung. Und es gibt gegenseitige Einflussnahme: ich lerne viel über Verhältnisse von anderen, und was sie in ihrem Rahmen ändern können, was möglich ist, kann die Leute aber auch beraten. Mein Beitrag ist, mich in den gesellschaftspolitischen System zu engagieren in meiner Arbeit.




21 Ansichten

01719009965

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

©2019 Friedenswanderung. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now