Suche
  • anjagrosse

Eine Allee aus alten Eichen

Aktualisiert: 16. Okt 2019


Ich stolpere müde und jägermeiserverkatert die Saale entlang, von Bernburg aus weiter. Nach einem kurzen Bad darin geht es besser. Ich habe versucht herauszubekommen, ob das Wasser vergiftet ist, war dabei aber erfolglos. Wird schon nicht.


Mir kommen nur einzelne Männer entgegen, die meisten auf dem Fahrrad. Manche joggend, andere mit Hund.

Bernburg, die Stadt der Männer.

Später kommen noch Frauen, mittlerweile sitzen alle auf Elektrorädern.

Ich verdaue wandernd den denkwürdigen gestrigen Abend. Nach der Begegnung mit Robert Gehe ich in die offensichtlich einzige Kneipe, die es hier gibt. Ich gerate in eine Runde aus Gästen und Einheimischen, die zusammen Jägermeister und Bier trinken. Verhängnisvoller Weise mache ich mit. Das kommt weil ich stundenlang versuche, Ralf davon zu überzeugen, dass es den Klimawandel gibt und syrische junge Männer keine gewissenlosen Egoisten sind, die Frau und Kind zuhause im Stich lassen im Krieg. So sieht Ralf das nämlich. Er würde dort bleiben und kämpfen oder sterben.

Ich überzeuge ihn nicht. Aber beide werden wir den Abend nicht so schnell vergessen, denn wir haben uns gegenseitig zugehört und irgendwie geistig ein bisschen angenähert.


Nachdem ich den Radweg verlassen habe, treffe ich lauter Waldbewohner. Pilze, einen Specht, eine Maus. Eine Mücke.


Plötzkaus Kirche ist genauso groß wie alle anderen hier. Enorm! Man sieht sie aber nicht von weitem, denn aus dem Wald kommend ist der Turm von Bäumen verdeckt. Ein warmer Luftzug mit mir entgegen, es riecht nach Spanien.

Der Rewe ist schon seit Jahren geschlossen, und andere Läden gibt es nicht. Aber offensichtlich hat Plötzkau schon andere Zeiten gesehen, es gibt ein Schloss mit einem hohen Turm. Man sieht über die ganzen Auwiesen hinweg bis in ganz weite Ferne.

Ich klingele an einer Haustür um meine Wasserflasche aufzufüllen, und ein freundlicher Mann schenkt mir zwei Flaschen Mineralwasser.

19 Ansichten

01719009965

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

©2019 Friedenswanderung. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now