Suche
  • anjagrosse

Ein Kaffeebudenfahrrad

sieht einladend aus, ich habe Besuch von Dieter, und wir fangen ein Gespräch mit dem Barista an. Ich vergesse ihn nach seinem Namen zu fragen. Den Kaffe bekommt man in Pappbechern, und wir gucken nur, da erzählt er uns:

"Ich habe extra kompostierbare Kaffeebecher und Deckel angeschafft, das Problem ist nur, dass sie bei der Müllentsorgung trotzdem aussortiert werden. Geschirr kann ich hier auf dem Fahrrad nicht anbieten, dafür ist kein Platz." Er erzählt von einem Pfandsystem, dass ich so kryptisch aufgeschrieben habe, dass ich jetzt nichts mehr verstehe. Vielleicht meldest du dich, freundlicher Barista, und ergänzt das?


Daraufhin erzähle ich von meinem Projekt. Er ist perfekt vorbereitet auf meine Fragen:

"Zufriedenheit, da steckt das Wort Frieden ja drin. In der Welt gibt es immer irgendwo Krieg, das ist gruselig. In unserem näheren Umfeld, damit meine ich Europa, ist man froh, dass das nicht an einen rankommt. Es ist schlimm, dass wir das so machen, aber so ist es.


Zum Stopp des Klimawandels trägt jede*r seinen Teil bei. Man kann nicht alles verbieten. Natürlich gibt es gruselige Sachen wie Kreuzfahrten, aber wenn ich einmal im Leben eine Kreuzfahrt mache und niemals eine einzige Plastiktüte kaufe oder benutze, ist das auch ausgeglichen. Ich meine damit, dass es nicht richtig ist, zu sagen: diese kleine Sache bringt ja doch nichts. Das Zusammenspiel der vielen kleinen Beiträge bringt ein Menge!


Bei mir Zuhause essen alle vegetarisch bzw. vegan, meine Kinder seit sie 10 Jahre alt sind, nur ich nicht. Ich kriege es nicht ganz hin." Er lächelt.



35 Ansichten1 Kommentar

01719009965

Anja Grosse / Nirmal Darshan Kaur, Repgowstieg 18, 22529 Hamburg

©2019 Friedenswanderung. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now